So kleidest du dein Baby während des Tragens

Die beste Heizung seid ihr selbst
Das aktuelle Wetter lässt uns täglich grübeln, welche Kleidung denn geeignet ist, damit mein Baby während des Tragens nicht friert, aber auch nicht überhitzt. Grundsätzlich solltest du wissen, dass du und dein Baby, euch mit 37 Grad Körpertemperatur wärmt. Ihr seid die beste Heizung.

Ein Baby gehört unter die eigene Jacke
Damit die Wärme gespeichert wird, sollte ein Baby unter der eigenen Jacke getragen werden. Auch die Tragehilfe ersetzt eine Kleidungsschicht und deswegen reichen darunter ein Langarmbody und ein Langarmshirt. Auch zwei Schichten an den Beinen sind ausreichend.

Stulpen sind eine Alternative
Durch die Windel ist der Schritt die wärmste Stelle und hier kann es deinem Baby auch mal unbequem werden. Daher verzichte hier gerne auf viele Schichten Stoff und nutze am besten Stulpen oder Wollsocken, die nur bis zur Leiste reichen. Die Stulpen können alternativ als Sonnenschutz im Sommer dienen und ebenfalls für die Arme genutzt werden.

Die Füße brauchen Platz
Wenn du eine Strumpfhose in Erwägung ziehst, achte auf ausreichend Platz an den Füßen. Wähle zur Not eine größere Kleidergröße. Auch Strampler oder Pyjama sollten genügend Freiraum an den Füßen bieten, denn durch die Anhockung verkürzt sich das Hosenbein und es entsteht umgangssprachlich Hochwasser. Wärmen kannst du die Füße auch gut mit Lammfellschuhen.

Tragen über der eigenen Jacke
Kommt das Tragen unter deiner Jacke für dich nicht in Frage, kleide dein Baby am besten mit einem Wollwalkanzug. Dieser hat die Eigenschaft, temperaturregulierend zu wirken und ist die bessere Wahl zum Schneeanzug aus Polyester, der keine Wärme speichert. Auch die richtige Kopfbedeckung ist jedem Fall wichtig und sollte nicht unterschätzt werden, denn über die Fontanelle kann viel Wärme verloren gehen.

Und wenn du dir sehr unsicher bist, miss am besten die Temperatur vor und nach dem Verlassen des Hauses. Eine Körpertemperatur zwischen 36,5 Grad und 37,5 Grad ist optimal.

Für weitere Fragen steht dir unsere Trageberaterin Julia gerne Rede und Antwort. Schreib ihr einfach eine E-Mail an trageberatung@sandiia.de oder vereinbare einen Termin zur Online-Trageberatung.

shop now